News

17.10.2016

Premiere von Slackline Abenteuer "In Between Boundaries"

Slackline-Profi Alexander Schulz balanciert konzentriert auf einem schmalen Seil über der tosenden Nordsee, immer i

13.05.2015

Longline Weltrekord in China - 610m

Am 9. Mai 2015 hat sich Alex mit der Überquerung einer 610m langen Slackline in der inneren Mongolei (China) den dr

07.12.2014

Highline Weltrekord in China - 375m

Während seiner Slackline Reise nach China ist es Alexander Schulz gelungen, eine 375m lange Highline zu b

14.08.2014

Waterline Weltrekord auf Helgoland

Alex lief heute (14.8.14) eine 271m lange Slackline über dem Helgoländer Hafenbecken und stellte damit ei

05.08.2014

3. Slackline Festival im LIVINGROOM Hochkönig presented by Raiffeisen Club

Vom 15.08.14 bis zum 17.08.14 findet zum dritten Mal das legendäre Slackline Festival im  LIVINGROOM Hochkönig

21.07.2014

Seilbahn Highline an der Zugspitze

Am Donnerstag, 17.7.2014, konnten wir nach endloser Planung und Organisation ein ganz spezielles Projekt realisier

Mönchsbüffel

Der Mönchsbüffel vom Tal fotografiert
Trinkwasser zu finden war kein Problem, der benachbarte Gletscher bot reichlich
Bernhard Witz auf der Suche nach dem richtigen Weg
Unser Biwak bestand nahezu komplett aus getrockneter Gämsekacke
Roland und ich mitten im Kampf mit Gämsen
Bernhard bei einem seiner vielen Versuche
Das Schlafen im Biwak gestaltete sich als sehr schwierig. Der Gletscher der uns gegenüberlag strahlte hell Orangefarben
Der Blick auf das Lauterbrunnen Tal
Zustieg zu der Highline
Die Highline in ihrer ganzen Pracht
Packen und Eincremen
Die ersten 400 Höhenmeter
selten alleine, oft im Paar zu finden, wunderschönes Edelweiß
Kulinarischer Hochgenuss, Brot mit Honig
Fackeln und Molotowcocktails waren die einzige vernüftige Abwehr
Die wahre Größe dieses Berges kann man nur schwer vermitteln
Du öffnest deine Augen und das erste was du siehst...
Noch einmal der Angriff der Gämsen
Ständig mussten Pausen eingelegt werden, um die grandiose Landschaft zu fotografieren.

Eine der zwei Highlines, die mir mit Sicherheit mein ganzes Leben lang in Erinnerung bleiben wird, möchte ich euch nicht vorenthalten:

Im August 2009 verbrachte ich zusammen mit Bernhard Witz und Roland Schlott zwei Wochen im Berner Hochland. Ziel der Reise war eine Highline am Mönchsbüffel und mehrere Highlines in der Eiger-Nordwand.

Der Mönchsbüffel ist ein relativ unbekannter Berg oberhalb des Lauterbrunnentals.

Mit 2080 Metern Höhe ist der Mönchsbüffel geradezu winzig im Vergleich zum Eiger, allerdings deutlich anstrengender, was den Zustieg betrifft. Etwa vier Stunden mit 35 kg Rucksäcken auf dem Rücken wanderten wir erst grüne Serpentinen, dann karge, von reißenden Flüssen durchzogene Felslandschaften hinauf zum Mönchstuhlbiwak. Die Berglandschaft dort, die Sonnenuntergänge, die Gletscher die nachts orangefarbig glühen, die Eislawinen, die man nachts hört und der lange gefährliche Weg vom Biwak zu unserer Highline waren schlussendlich der Grund, warum ich jetzt immer noch in die Berge fahre und nach ähnlichem suche. Der Urknall sozusagen!

Die Highline, die wir dort einbohrten und aufbauten, konnte keiner von uns laufen. Damals waren 50 Meter bei einer solchen Ausgesetztheit und dem damit verbundenen Aufwand des Aufbauens für uns zu viel.

Für mich war diese Zeit sehr intensiv. Sechzehn war ich damals. Jeden Tag hatte ich Angst, dass dies mein letzter sein würde! Oft konnte mich nur noch Bernhard davon abhalten, abzubrechen. Jetzt im Nachhinein bin ich froh, damals das Risiko getragen zu haben, diese Zeit dort war eine meiner schönsten… 

Ein Jahr später gelingt Bernhard Witz und seinem Team die erfolgreiche Begehung der Highline, sie bohrten auch gleich eine 70 Meter lange Highline daneben ein. 

BACK